Schokokäsekuchen mit Johannisbeeren

Schokokäsekuchen

Trotz des vielen Regen in diesem Sommer konnte ich von meinen frisch gepflanzten Beerensträuchern einiges ernten. Die erste Runde der roten Johannisbeeren wurde in schokoladigen Muffins verarbeitet. Die zweite Ernterunde fusionierte mit einem Schokokäsekuchen, der wirklich schnell und einfach zubereitet werden kann. Ich habe mich für kleine Kuchenformen entschieden, daher ist das Rezept auch von den Mengenangaben nur auf 3 kleine 15 cm Formen ausgerichtet. Wer lieber einen großen Schokokäsekuchen backen will, der verdoppelt einfach die Zutaten :-)[separator type=“thin“]

Zutaten für den Schokokäsekuchen

3 runde Springformen á 15 cm Durchmesser

etwas Backpapier

150 Gramm Butterkekse

50 Gramm Butter

170 Gramm Zucker

5 Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver

450 Gramm Frischkäse

250 Gramm rote Johannisbeeren

2 Eier

1 Esslöffel Mehl

1 Teelöffel Zitronenabrieb

1 Packung flüssiges Vanille-Extrakt

60 Milliliter saure Sahne oder Milch[separator type=“thin“]

So wird der Schokokäsekuchen zubereitet

Schritt 1:

Zuerst bereiten wir den Boden vor. Wir verwenden dafür einen Mogel-Mürbeteig, da wir ja schnell einen leckeren Schokokäsekuchen backen wollen :-) Dazu wird der Ofen auf 170 Grad Ober-/ Unterhitze vorgeheizt. Nun werden 150 Gramm Butterkekse im Mixer* zu einem feinen Pulver verarbeitet. Währenddessen kannst du schon 50 Gramm Butter in einem Topf ganz langsam verflüssigen. Es ist wichtig, dass die Butter langsam erhitzt wird, sonst wird sie flockig und kann nicht mehr verarbeitet werden. Sobald die Butter flüssig ist, kommt sie zusammen mit den gemahlenen Keksen in eine Schüssel und wird zu einem klebrigen Teig vermengt.

Nun legst du die Sprinform* mit Backpapier aus. Du musst die Ränder nicht einfetten, denn durch das Fett im Frischkäse, bleibt der Schokokäsekuchen nicht kleben. Der Keksteig wird nun gleichmäßig auf die Springformen verteilt und leicht angedrückt. Ich mache das immer mit einem Holzkochlöffel, das geht ganz gut. Der Boden darf jetzt für fünf Minuten im vorgeheizten Backofen vorbacken.[separator type=“thin“]

Schritt 2:

Nun bereiten wir die Füllung für den Schokokäsekuchen zu. Dazu gibst Du 170 Gramm Zucker und einen Esslöffel Mehl in eine große Rührschüssel und vermengst alles gut. Jetzt kommen 450 Gramm Frischkäse, ein Teelöffel Zitronenabrieb und eine Packung flüssiges Vanille-Extrakt dazu. Die Masse mit dem Handmixer* oder einer Küchenmaschine* gut verrühren. Den Mixer ausschalten, 5 Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver hinzugeben und vorsichtig unterheben. Nun kommen noch 2 Eier und 60 Milliliter saure Sahne oder Milch dazu. Alles noch einmal gut verrühren. [separator type=“thin“]

Schritt 3: 

250 Gramm rote Johannisbeeren vom Stiel befreien, waschen und mit einem Küchentuch vorsichtig trocknen. 2/3 der Beeren werden nun vorsichtig unter die Schoko-Masse gehoben. Den fertigen Teig für den Schokokäsekuchen gleichmäßig in die Springformen verteilen und die restlichen Johannisbeeren darüber streuen. [separator type=“thin“]

Schritt 4:

Der Schokokäsekuchen darf jetzt für etwa 30 bis 35 Minuten in den Ofen. Nach der Backzeit muss der Kuchen erst auskühlen, bevor er aus der Form gelöst werden darf. Dazu mit einem scharfen Messer am Rand entlang schneiden und erst danach die Springform öffnen. TIP: Den Schokokäsekuchen über Nacht in den Kühlschrank stellen, dann kann er noch mal richtig gut durchziehen und schmeckt dann richtig schokoladig :-)[separator type=“thin“]

*Affiliate-Link

Schreibe einen Kommentar