Muffins Grundrezept

Muffins Grundrezept

Muffins sind der wahre Klassiker aus den amerikanischen Backstuben. Die kleinen Leckereien sind wirklich schnell zubereitet und lassen sich mit Früchten, Nüssen, Schokolade oder Herzhaftem nach Belieben individuell aufpeppen. Beim Muffins backen gibt es nur eine Grundregel, die dafür sorgt, dass das Ergebnis später wirklich gut ist: zuerst die trockenen, dann die flüssigen Zutaten vermischen. Zudem sollte man folgende Küchenutensilien zur Hand haben: Muffinform, Küchenwaage, Messbecher, Rührschüssel, Papierförmchen, Schneebesen, Handmixer und einen Esslöffel.

Zutaten für die Muffins

Die Zutaten ergeben am Ende zwölf Muffins.

225 Milliliter Buttermilch

250 Gramm Mehl

125 Milliliter Öl

10 Gramm Backpulver

125 Gramm braunen Zucker

1 Prise Salz

1 Ei

Nach Belieben: Blaubeeren, Nüsse, Schokolade, oder was man sonst in den Teig hinzufügen möchte. Dabei sollte die Menge 100 Gramm nicht übersteigen (z.B.: 100 Gramm Blaubeeren).

Muffins Grundrezept

250 Gramm Mehl, 10 Gramm Backpulver, 125 Gramm braunen Zucker und eine Prise Salz in eine große Schüssel geben und vorsichtig verrühren.

In einer separaten Schüssel werden 225 Milliliter Buttermilch, ein Ei und 125 Milliliter Öl mit dem Schneebesen vermengt.

Nun die vermengten, flüssigen Zutaten in die große Schüssel mit den trockenen Bestandteilen füllen und mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verrühren.

Erst jetzt kommen die Extra-Zutaten hinzu, wie Blaubeeren, Schokolade oder Nüsse. Diese werden vorsichtig mit einem Esslöffel untergehoben.

Die Papierförmchen in die Muffinform geben und den Teig verteilen. Am besten gibt man erstmal nur einen Esslöffel in jede Mulde und verteilt den Teig dann später gleichmäßig.

Die Muffins kommen jetzt bei 190 Grad (Ober-/Unterhitze) für 20 Minuten in den Ofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.