Apfel Chutney

Apfel Chutney

Dieses leckere Apfel Chutney passt wirklich zu fast jedem Gericht. Wir haben es an Silvester zum Fondue gegessen, es schmeckt aber auch sehr lecker zu Käse oder Fisch. Das Rezept ist sehr einfach, die Zubereitungszeit beträgt – inklusive Einkochen – etwa zwei Stunden.

Zutaten Apfel Chutney

Die Zutaten reichen für vier Gläser mit jeweils 200 Milliliter Fassungsvermögen. Ich verwende immer Einmachgläser, denn hier hält sich der Inhalt recht lange.

800 Gramm Äpfel

200 Gramm Schalotten

450 Gramm brauner Zucker

1 Teelöffel Pfeffer

1 Teelöffel Rosmarin (optional)

2 Esslöffel Salz

200 Milliliter Apfelessig

100 Millilter Wasser

Zubereitung Apfel Chutney

Die Äpfel waschen und in kleine Stücke schneiden. Charlotten von der Schale befreien und ebenfalls kleinschneiden.

100 Milliliter Wasser in einen großen Topf geben und die Apfelstücke, sowie die Charlotten dazugeben. Alles etwa 15 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen.

Anschließend 450 Gramm braunen Zucker, 200 Milliliter Apfelessig, (optional) einen Teelöffel Rosmarin, zwei Esslöffel Salz und einen Teelöffel Pfeffer dazugeben.

Das fast fertige Apfel Chutney unter ständigem Rühren etwa 10 Minuten aufkochen lassen, dazu einfach die Ofenplatte auf die höchste Stufe stellen.

Mit dem Rührstab das Apfel Chutney in die gewünschte Konsistenz bringen. Ich mag es lieber, wenn recht wenig Stücke drin sind, aber das könnt ihr nach Belieben entscheiden.

Nun darf das Chutney etwa zwei Stunden bei minimaler Hitze köcheln. Ab und zu umrühren, sonst brennt der Zucker am Topfboden fest.

Die Einmachgläser mit heißem Wasser sterilisieren und das heiße Apfel Chutney hinzugeben. Sofort verschließen und abkühlen lassen.

Wenn die Gläser wirklich sauber sind und das Chutney heiß eingefüllt wird, ist es etwa ein Jahr haltbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.