Red Velvet Kuchen

Red Velvet Kuchen

Saftig rot und gleichzeitig schön cremig, das ist der Red Velvet Kuchen. Ich wollte eigentlich eine sommerliche Variante mit Pfirsichen machen, aber leider war das Obst schon zu reif und mir wäre das Frosting davongelaufen. Deshalb habe ich mich für die klassische Variante entschieden. Aber lecker war er trotzdem.

Die Zutaten für den Red Velvet Kuchen

Der Teig:

– 2 Eier (Größe M)

– 225ml Buttermilch

– 300ml Rapsöl

– 280g Mehl

– 380g Zucker

– 1EL Kakaopulver

– 1TL Backpulver

– rote Lebensmittelfarbe

Für das Frosting:

– 250g Butter

– 130g Frischkäse

– 500g Puderzucker

Zubereitung des Red Velvet Kuchen:
Schritt 1:

Zuerst werden die Eier schön schaumig geschlagen. Das dauert etwa zwei Minuten.

 

Schritt 2:

Nun kommt die Buttermilch dazu, diese wird vorsichtig mit den Eiern verquirlt. Anschließend kommt das Öl dazu. Die flüssige Masse wird dann wieder etwa zwei Minuten verrührt.


Schritt 3:

Jetzt kommt das Mehl dazu, aber bitte aufpassen: den Mixer nicht gleich auf die höchste Stufe stellen, sonst fliegt das Mehl durch die ganze Küche.

Schritt 4:

Jetzt kommen Zucker, Kakaopulver und Backpulver dazu. Den Mixer zuerst auf die niedrigste Stufe stellen und dann langsam nach oben schalten. So lange rühren, bis ein glatter Teig entsteht.

Schritt 5:

Jetzt wird es bunt, denn nun kommt die Lebensmittelfarbe dazu. Ich nehme immer den Griff eines Teelöffels und gebe die Farbe nach und nach dazu. Mein Tipp: man sollte auf jeden Fall flüssige Lebensmittelfarbe verwenden, denn die Pulverfarbe ist nicht besonders intensiv. Nun einfach alles nochmal gründlich verrühren.


Schritt 6:

Die Form wird mit Butter eingefettet und mit Mehl ausgestäubt, so bleibt später der Kuchen nicht an der Form kleben.

Schritt 7:

Nun kommt der Kuchen bei 180 Grad für 30 Minuten in den Ofen. Der Teig ist fertig gebacken, wenn er den Stäbchen-Test besteht. Dazu einfach mit einem Holzstäbchen in den Teig stechen, wenn nichts mehr kleben bleibt, ist er fertig.

 


Schritt 8:

Für das Frosting wird zuerst die Butter weiß geschlagen. D.h. man muss die Butter gute vier Minuten mit dem Mixer auf höchster Stufe mixen, dann wird sie weiß.

Als nächstes wird der Puderzucker in einer separaten Schüssel gesiebt. Das ist leider etwas aufwändig, macht aber das Frosting für den Red Velvet Kuchen später schön glatt.

Jetzt werden abwechselnd immer eine Menge Puderzucker und eine Menge Frischkäse zur Buttermasse hinzugegeben. Ich hebe das immer gern zuerst mit dem Teigschaber unter. Wenn alles verrührt ist, wird das Frosting noch mal eine halbe Minute mit dem Mixer verquirlt.
Schritt 9:

Wenn der Kuchen ausgekühlt, wird er mit einem großen Messer der Länge nach in zwei Hälften geteilt. Jetzt einfach etwa ein Drittel des Frosting auf den Teig geben, den Deckel drauf legen und die restliche Frosting-Masse auf dem Kuchen verteilen.

 

Und schon ist der Red Velvet Kuchen fertig :-)

Wenn euch mein Rezept gefallen hat, hinterlasst mir gerne einen Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *