Johannisbeeren-Schoko-Muffins

Johannisbeeren-Schoko-Muffins

In diesem Frühjahr habe ich in meinem Garten zum ersten Mal gepflanzt. Darunter waren auch verschiedene Beeren-Sträucher, die jetzt ihre ersten Früchte tragen. Mein Johannisbeeren-Baum hat in seinem ersten Jahr gleich so viele Beeren getragen, dass ich daraus ein paar leckere Johannisbeeren-Schoko-Muffins gezaubert habe. Zugegeben, etwas für die schlanke Linie sind diese Muffins nicht, aber dafür schmecken sie umso besser :-) Luftdicht verpackt, lassen sie sich bis zu vier Tagen aufbewahren. Kleiner Extra-Tipp: wenn man die Johannisbeeren-Schoko-Muffins noch mal bei 120 Grad für etwa zehn Minuten im Ofen aufbackt, schmecken sie wieder so frisch wie am ersten Tag :-) Aber nun genug erzählt, jetzt kommen wir zum Rezept.[separator type=“thin“]

Johannisbeeren-Schoko-Muffins: Zutaten für 12 Stück

  • Eine Muffinform für 12 Muffins
  • 12 Papierförmchen
  • 300 Gramm rote oder schwarze Johannisbeeren (wer mag, kann sie auch mischen)
  • 100 Gramm Schokolade (Zartbitter – Kakaoanteil 70%)
  • 125 Gramm Butter
  • 150 Gramm braunen Zucker
  • 90 Gramm Mehl Type 405
  • 1 Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver
  • 1 Teelöffel Backpulver
  • 3 mittelgroße Eier (Klasse M)[separator type=“thin“]

Rezept Johannisbeer-Schoko-Muffins

Schritt 1:

300 Gramm rote und/oder schwarze Johannisbeeren waschen und vom Stiel befreien. Das geht entweder etwas umständlich mit der Hand, indem man alle Beeren einzeln vom Stiel entfernt oder man nimmt einfach eine Gabel und zieht die Beeren vorsichtig ab.[separator type=“thin“]

Schritt 2:

100 Gramm dunkle Schokolade in eine Schüssel geben und langsam über einem Wasserbad erhitzen. Die Schokolade kann auch in der Mikrowelle verflüssigt werden, hier sollte man aber gut darauf achten, dass dies sehr langsam passiert. [separator type=“thin“]

Schritt 3:

Zur geschmolzenen Schokolade kommen nun 125 Gramm Butter. Die beiden Zutaten müssen sich gut vermengen, man muss also solange rühren, bis sich die Butter aufgelöst hat. Nun kommen noch 150 Gramm brauner Zucker hinzu, alles noch mal gut verrühren und für 10 Minuten abkühlen lassen.[separator type=“thin“]

Schritt 4:

In einer großen Schüssel werden jetzt 90 Gramm Mehl, 1 Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver, 1 Teelöffel Backpulver und 3 Eier vorsichtig verrührt. Anschließend kommt die etwas ausgekühlte Schokoladenmischung dazu. Jetzt wird alles mit dem Mixer zu einer glatten Masse verarbeitet. Zuletzt werden 2/3 der Johannisbeeren vorsichtig untergerührt, das verbleibende Drittel kommt später auf die Muffins.[separator type=“thin“]

Schritt 5:

Die 12 Papierförmchen in die Mulden des Muffinsbelchs legen und den Teig gleichmäßig verteilen. Zum Schluss noch das verbliebene Drittel der Johannisbeeren auf den fast fertigen Johannisbeeren-Schoko-Muffins verteilen. [separator type=“thin“]

Schritt 6:

Die Muffins kommen jetzt bei 200 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft etwa 180 Grad) für etwa 30 – 35 Minuten in den Ofen.[separator type=“thin“]

Hinweis: Aufgrund der Hitze platzen die Johannisbeeren auf und es läuft ein bisschen Saft auf den Boden des Ofens. Das lässt sich aber leicht mit einem Schwamm entfernen :-)[separator type=“thin“]

Ein Kommentar bei „Johannisbeeren-Schoko-Muffins“

  1. […] gepflanzten Beerensträuchern einiges ernten. Die erste Runde der roten Johannisbeeren wurde in schokoladigen Muffins verarbeitet. Die zweite Ernterunde fusionierte mit einem Schokokäsekuchen, der wirklich schnell […]

Schreibe einen Kommentar